Donnerstag, 01 März 2018

VDI-Experten fokussieren Rohstoff-Recycling

VDI-Experten fokussieren Rohstoff-Recycling

Die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik veranstaltet am 6. März an der TU Darmstadt ein Expertenforum, Thema: „Stoffströme und Sekundär-Rohstoffe in der gebauten Umwelt“. Im Fokus: Rohstoffe beim Abbruch bestehender Gebäude wiederverwerten.

Der Bausektor gehört traditionell zu den ressourcenintensivsten Wirtschaftssektoren. Die Gesamtmasse von Bauwerken im Hoch- und Tiefbau ist mit rund 28 Milliarden Tonnen inzwischen ein bedeutendes, menschengemachtes Rohstofflager. Die verbauten mineralischen und metallischen Materialien können zu bedeutenden Teilen wieder dem Recycling zugeführt werden. Dem Abbruch kommt in diesem Kontext eine besondere Bedeutung zu, da er am Anfang der Wiedergewinnung der Rohstoffe steht.

Folgende Rahmenbedingungen sind beim Expertenforum zu klären und zu entwickeln:

  • gesetzliche und normative Vorgaben
  • technologische und ökonomische Betrachtungen
  • Ermittlung der Rohstoff- und Schadstoffanteile von Bauwerken
  • Prognosen zu benötigten und zu erwartenden Stoffströmen
  • Handlungsempfehlungen für Akteure

Gerade dem Abbruch kommt in diesem Kontext eine besondere Bedeutung zu, da er am Anfang der Wiedergewinnung der Rohstoffe steht. Diese und weitere Aspekt sollen auf dem Expertenforum Stoffströme beim Abbruch von Gebäuden diskutiert werden.

Anzeige
Ich möchte gerne den MOT-Bau Newsletter per E-Mail erhalten. Meine Daten werden hierbei nur in Verwendung mit dem Newsletter genutzt und zu keinem Zeitpunkt weitergegeben. Die Einwilligung zum Newsletterversand kann jederzeit widerrufen werden. Bitte verwenden Sie hierfür den Abmelden-Link in jedem Newsletter oder wenden Sie sich direkt an uns. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Mot-Bau

Mot-Bau
Magazin für Straßen-
und Tiefbau

Heft 08/2018
vom 25.07.2018

Heft bestellen
Anzeige

Blättern Sie online im aktuellen Mot-Bau E-Paper

NFZ-Werkstatt » Das Portal für den Werkstatt-Profi

Links+Rechts der Autobahn » Mehr als 4.500 ausgewählte Hotels und Ausflugsziele nahe der Autobahn in 22 europäischen Ländern.

Nach oben

© Mot-Bau - Portal für Straßen- und Tiefbau 2018