Donnerstag, 26 Juli 2018

Deutz: Bilanz des ersten Halbjahrs 2018

Deutz: Bilanz des ersten Halbjahrs 2018

Die Deutz AG hat heute vorläufige Konzern-Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2018 veröffentlicht. Der Auftragseingang erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 36,6 Prozent auf 1,097 Milliarden Euro.

Im Vorjahr hatte er 803 Millionen Euro betragen. Nach dem starken Jahresbeginn wurde auch im zweiten Quartal 2018 mit 522 Millionen Euro ein sehr hoher Auftragseingang erzielt, der um 30,5 Prozent über Vorjahr lag (Q2 2017: 400 Millionen Euro). Der Auftragsbestand ist gegenüber dem Vorquartal um 60 Millionen Euro auf nunmehr 488 Millionen Euro weiter gestiegen. Der Absatz belief sich im ersten Halbjahr 2018 auf 105.201 verkaufte Motoren, davon 6.345 E-Motoren der Marke Torqeedo. Dies sind 32,2 Prozent mehr als im Vorjahr (79.599 Motoren).

Die Umsatzerlöse betrugen 878 Millionen Euro. Damit lagen sie rund 20 Prozent höher als im Vorjahr (H1 2017: 735 Millionen Euro). Im zweiten Quartal 2018 hat sich der Umsatz mit 463 Millionen Euro sowohl gegenüber dem Vorquartal um 11,6 Prozent als auch gegenüber dem Vorjahr um 21,2 Prozent verbessert (Q1 2018: 415 Millionen Euro; Q2 2017: 382 Millionen Euro). Den vollständigen Zwischenbericht zum ersten Halbjahr 2018 mit den endgültigen Zahlen inklusive Bewertungsanpassungen beim Joint Venture Deutz Dalian wird Deutz am 2. August 2018 publizieren.

Mot-Bau

Mot-Bau
Magazin für Straßen-
und Tiefbau

Heft 12/2018
vom 25.11.2018

Heft bestellen
Anzeige

Blättern Sie online im aktuellen Mot-Bau E-Paper

NFZ-Werkstatt » Das Portal für den Werkstatt-Profi

Links+Rechts der Autobahn » Mehr als 4.500 ausgewählte Hotels und Ausflugsziele nahe der Autobahn in 22 europäischen Ländern.

Nach oben

© Mot-Bau - Portal für Straßen- und Tiefbau 2018