Freitag, 26 Oktober 2018

Hydraulikbagger mit extralangem Ausleger

Peter Schreiner, Leiter der Abteilung Kies/Nahverkehr, der Raiffeisen Winzer GmbH (li.) und Helmut Urmann (Verkaufsleiter Kuhn Bayern) bei der Übernahme des PC360LC-11 Peter Schreiner, Leiter der Abteilung Kies/Nahverkehr, der Raiffeisen Winzer GmbH (li.) und Helmut Urmann (Verkaufsleiter Kuhn Bayern) bei der Übernahme des PC360LC-11
Peter Schreiner, Leiter der Abteilung Kies/Nahverkehr, der Raiffeisen Winzer GmbH (li.) und Helmut Urmann (Verkaufsleiter Kuhn Bayern) bei der Übernahme des PC360LC-11

Die Raiffeisen Winzer GmbH braucht Hydraulikbagger mit einem extralangen Ausleger, um Kies abzubauen. Kürzlich erwarb das Unternehmen bei Kuhn daher den PC360LC-11 Super Long Front von Komatsu.

Der Hydraulikbagger verfügt über 22 Meter langen Ausleger. Die Kiesförderung erfolgt im Unternehmen grundsätzlich mit Long Front Baggern, mit denen 250 Tonnen Kies pro Stunde gefördert werden.
Dieselpartikelfilter und die Ad-Blue-Abgasnachbehandlung sorgen dafür, dass der Hydraulikbagger umweltschonender arbeitet. Um Kraftstoffverbrauch, Abgase und Betriebskosten weiter zu reduzieren, schaltet die automatische Leerlaufabschaltung von Komatsu den Motor nach einer voreingestellten Zeitspanne ab. Diese Leerlaufdauer kann auf einen Wert von fünf bis 60 Minuten eingestellt werden.

Ich möchte gerne den MOT-Bau Newsletter per E-Mail erhalten. Meine Daten werden hierbei nur in Verwendung mit dem Newsletter genutzt und zu keinem Zeitpunkt weitergegeben. Die Einwilligung zum Newsletterversand kann jederzeit widerrufen werden. Bitte verwenden Sie hierfür den Abmelden-Link in jedem Newsletter oder wenden Sie sich direkt an uns. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Mot-Bau

Mot-Bau
Magazin für Straßen-
und Tiefbau

Heft 11/2018
vom 25.10.2018

Heft bestellen
Anzeige

Blättern Sie online im aktuellen Mot-Bau E-Paper

NFZ-Werkstatt » Das Portal für den Werkstatt-Profi

Links+Rechts der Autobahn » Mehr als 4.500 ausgewählte Hotels und Ausflugsziele nahe der Autobahn in 22 europäischen Ländern.

Nach oben

© Mot-Bau - Portal für Straßen- und Tiefbau 2018