Freitag, 23 Juni 2017

Steiler Aufstieg in den Schweizer Alpen

Steiler Aufstieg in den Schweizer Alpen

Eine Herrausforderung bei schwierigem Terrain zum Asphalteinbau für den Vögele Radfertiger Super 1803-3i.

Der Asphalteinbau in geografisch schwierigem Gelände wie den Schweizer Alpen ist eine Herausforderung für sich. Extreme Gefälle, schmale Straßen und steile Abgründe fordern das Einbauteam und die eingesetzte Maschinentechnik gleichermaßen. Im Bergdorf Castiel, Teil der Gemeinde Arosa im Schweizer Kanton Graubünden, setzte die HEW Bauunternehmung AG bei der Erneuerung der Tragdeckschicht auf einem Wirtschaftsweg auf den Radfertiger Super 1803-3i. Die Baumaßnahme in knapp 1.200 m Höhe wies ein extremes Gefälle von bis zu 11 Prozent auf. Zudem ist der Wirtschaftsweg lediglich für Fahrzeuge bis 18 t ausgelegt. Hier wurde der Super 1803-3i, mit seinen Vögele Nivelliersensoren nach dem „Plug & Play“-Prinzip, eingesetzt: Die Nivellierautomatik Niveltronic Plus erkennt den angeschlossenen Sensor automatisch. Per Schnelljustage-Funktion definiert der Bohlenbediener anschließend  die Sollwerte – und die Arbeit kann beginnen.Der Super 1803-3i ist mit bis zu 20 km/h auf eigener Achse unterwegs.

Anzeige
Ich möchte gerne den MOT-Bau Newsletter per E-Mail erhalten. Meine Daten werden hierbei nur in Verwendung mit dem Newsletter genutzt und zu keinem Zeitpunkt weitergegeben. Die Einwilligung zum Newsletterversand kann jederzeit widerrufen werden. Bitte verwenden Sie hierfür den Abmelden-Link in jedem Newsletter oder wenden Sie sich direkt an uns. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Mot-Bau

Mot-Bau
Magazin für Straßen-
und Tiefbau

Heft 08/2018
vom 25.07.2018

Heft bestellen
Anzeige

Blättern Sie online im aktuellen Mot-Bau E-Paper

NFZ-Werkstatt » Das Portal für den Werkstatt-Profi

Links+Rechts der Autobahn » Mehr als 4.500 ausgewählte Hotels und Ausflugsziele nahe der Autobahn in 22 europäischen Ländern.

Nach oben

© Mot-Bau - Portal für Straßen- und Tiefbau 2018