Freitag, 03 November 2017

Sennebogen: Einsatz am Bosporus

Sennebogen: Einsatz am Bosporus

Sechs Sennebogen-Raupenkrane arbeiten derzeit für Özüaydin Crane an einem großen Hafenprojekt in Istanbul. 1982 gegründet, ist das Unternehmen heute eines der führenden Logistikunternehmen in der Türkei, mit Spezialisierung auf das Hafenmanagement.

Unter den sechs Raupenkranen befinden sich zwei 5500 sowie ein 3300 der E-Serie. Beide Maschinen verfügen einen robusten Star-Lifter-Raupenunterwagen und können sich dank des innovativen Selbstmontagesystems am Einsatzort in wenigen Schritten selbst montieren und aufrichten. Kraftvolle Winden mit 160 kN und Seilgeschwindigkeiten bis zu 105 m/min sorgen für zügiges Arbeiten. Wichtig bei diesem Einsatz ist, dass Hebearbeiten auch bei schwierigen Bodenverhältnissen sicher erledigt werden können.

Der Boden auf Baustellen im Hafen ist aufgrund der unebenen Beschaffenheit oft eine Herausforderung. Dabei setzt man bei Sennebogen auf Gefühl: die feinfühlige Steuerung garantiert ein jederzeit sicheres Positionieren der Last. Aus den modernen Max-Cab-Komfortkabinen haben die Fahrer nicht nur eine gute Übersicht sondern auch einen wunderbaren Ausblick auf den Hafen Istanbuls.

Betreut wird der Kunde durch den langjährigen Sennebogen-Geschäfts- und Vertriebspartner Forsen Machinery.

Anzeige
Ich möchte gerne den MOT-Bau Newsletter per E-Mail erhalten. Meine Daten werden hierbei nur in Verwendung mit dem Newsletter genutzt und zu keinem Zeitpunkt weitergegeben. Die Einwilligung zum Newsletterversand kann jederzeit widerrufen werden. Bitte verwenden Sie hierfür den Abmelden-Link in jedem Newsletter oder wenden Sie sich direkt an uns. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.
Mot-Bau

Mot-Bau
Magazin für Straßen-
und Tiefbau

Heft 08/2018
vom 25.07.2018

Heft bestellen
Anzeige

Blättern Sie online im aktuellen Mot-Bau E-Paper

NFZ-Werkstatt » Das Portal für den Werkstatt-Profi

Links+Rechts der Autobahn » Mehr als 4.500 ausgewählte Hotels und Ausflugsziele nahe der Autobahn in 22 europäischen Ländern.

Nach oben

© Mot-Bau - Portal für Straßen- und Tiefbau 2018